Tauchurlaub im Sudan

07. - 21. Mai 2009

Tauchsafari mit der Royal Evolution

Die Tauchsafari mit der Royal Evolution startet in Marsa Alam (Ägypten). Zum Auftakt haben wir ein paar Tauchgänge bei den Fury Shoals gemacht bevor es nach Port Sudan ging um die Einreiseformalitäten zu erledigen. Gleich danach die ersten Tauchgänge in sudanesischen Gewässen an der Umbria. Wracktauchen vom Feinsten!

Die Tour führte uns in den tiefen Süden bis kurz vor der Grenze nach Eritrea. Hier waren die üppigen und unberührten Riffe die Attraktion; Großfisch blieb hinter den Erwartungen zurück. Erst in den letzten Tagen im nördlichen Sudan haben wir größere Gruppen von Hammerhaien gesehen. Ansonsten wenige Weißspitzenhaie, dann und wann ein paar Grauhaie, kurz einen Tiger- und Silberspitzenhai, ein paar neugierige Seidenhaie und zum Schluß - bereits wieder in Ägypten - drei Weißspitzenhochseehaie.

Sehr viele große Zackenbarsche, ein paar Mantas, häufiger mittelgroße Gruppen Barakudas und auch ein paar richtig große Einzelgänge. Der Fischreichtum insgesamt war sehr unterschiedlich; manche Riffe waren richtig leer - um dann beim nächsten Tauchgang wieder in die Fischsuppe zu springen.

Fotogalerie Unterwasser

 

Fazit

Wenn Sudan - dann mit der Anreise über Ägypten was aktuell nur von der Royal Evolution angeboten wird. Die Fahrt bis in den Sudan und die Einreiseformalitäten haben zwar etwas gedauert; aber alles problemlos und im Zeitplan.

Das Schiff ist extrem geräumig und sehr gepflegt; Service, Tauchsicherheit und Verpflegung sind auf hohem Niveau; die Mannschaft war sehr nett und hilfsbereit.

Einziger Kritikpunkt ist für mich die Anzahl der Taucher; mit max 24 Gästen - wir waren 23 - wird es am Riff, besonders wenn man Hammerhaie sehen will, schon mal sehr voll.