Tauchurlaub in Papua Neuguinea und Indonesien

08. November - 08. Dezember 2010

Fotogalerie Überwasser

Tauchsafari auf der Febrina, Tauchen in New Britain (PNG) und auf Bali

Anreise über Singapur und Port Moresby mit Weiterflug ins Walindi Plantation Resort auf New Britain. Das Resort liegt wunderschön in einem Garten mit riesigen Bäumen. An der Tauchbasis werden 2 oder 3 Tank Dives an den Riffen in der Kimbe Bay angeboten. Nach 4 Tagen im Resort start der Tauchsafari mit der Febrina Richtung New Ireland bis nach Kavieng. Riffe mit endlosen Hardkorallen; viel Makro, wenig Großfisch und ab und zu Muck-Tauchen auf Sandgrund. 4 - 5 Tauchgänge täglich; kaum Strömung, 30° Wassertemperatur - entspannte Tauchgänge waren garantiert.

Nach 3 weiteren Tagen im Walindi Plantation Resort dann Rückreise mit Stop in Port Moresby und Singapur und Weiterreise nach Bali. Mein zweiter Aufenthalt in der Villa Markisa bei Tulamben; Makrotauchplätze vom Feinsten direkt vor der Tauchbasis oder in der näheren Umgebung. Wer früh aufstehen mag fährt zur Liberty - oder schläft zur Alternative mal aus.

Fotogalerie Unterwasser

 

Fazit

Die Febrina ist ein kleines Schiff für maximal 12 Gäste mit einer sehr netten und hilfsbereiten Crew. Im Salon viel Platz, leckeres Essen und Snacks, ein gut durchdachtes Tauchdeck und optimal eingerichtete kleine Kabinen. Uneingeschränkt empfehlenswert - genau wie das Walindi Plantation Resort. PNG ist sicher nicht das Top-Tauchgebiet und die Preise sind gesalzen; klasse sind jedoch die Korallenriffe mit ihren intakten Hartkorallen.

Mein zweiter Aufenthalt in der Villa Markisa hat mich wieder begeistert ... individuelles Tauchen und ein traumhaftes kleines Resort mit Spa zum Wohlfühlen. Bleibt auf meiner Wunschliste ganz oben.